Technik | Dosierung

Die Dosierung macht’s – Einfache, zentrale und komfortable Einstellung. Perfekte Dosierung

Präziser Dosierantrieb
Das Dosiersystem ist für alle Saatgüter und Saatmengen von 1,5 bis 400 kg/ha geeignet. Große Dosierwalzen ergeben kleine Umfangsgeschwindigkeiten und schonen das Saatgut. Das Umstellen von Feinsaatgut auf Normalsaat ist durch Austausch der Dosierwalzen in Sekundenschnelle erledigt. Sie können auch bei gefülltem Saatgutbehälter gewechselt werden. Bis zu 95 % aller Saatgüter decken die drei serienmäßig mitgelieferten Dosierwalzen ab. Weitere Walzen sind beispielsweise für Mais oder Sonderkulturen erhältlich. 


Dosierwalzen für verschiedene Saatgüter
 

Die Dosierung macht’s (3)
20 ccm – Z. B. für Raps, Stoppelrüben, Luzerne (Serienmäßig bei Cirrus mit Arbeitsbreiten ab 4 m)
Die Dosierung macht’s (4)
210 ccm – Z. B. für Gerste, Roggen, Weizen (Serienmäßig bei Cirrus mit Arbeitsbreiten bis 4 m | Serienmäßig bei Cirrus mit Arbeitsbreiten ab 4 m )








Die Dosierung macht’s (5)
600 ccm – Z. B. für Dinkel, Hafer, Weizen (Serienmäßig bei Cirrus mit Arbeitsbreiten bis 4 m | Serienmäßig bei Cirrus mit Arbeitsbreiten ab 4 m)
Die Dosierung macht’s (6)
7,5 ccm – Für Raps, Leinen und Mohn (Serienmäßig bei Cirrus mit Arbeitsbreiten bis 4 m | Serienmäßig bei Cirrus mit Arbeitsbreiten ab 4 m)








Die Dosierung macht’s (7)
100 ccm – Für Zwischenfruchtmischungen
Die Dosierung macht’s (8)
120 ccm – Für Gründünger, Mais und Sonnenblumen








Die Dosierung macht’s (9)
350 ccm – Für Dünger
Die Dosierung macht’s (10)
660 ccm – Für Erbsen und Bohnen






Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0 (1) TwinTerminal_001_d1_141222

Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0

Um das Vordosieren, Kalibrieren und Restentleeren weiter zu vereinfachen, bietet AMAZONE für die Cirrus in Verbindung mit einem ISOBUS-Terminal das Comfort-Paket 1 mit TwinTerminal 3.0 an. Das TwinTerminal wird direkt an der Sämaschine in der Nähe des Dosierers montiert. Diese Position bringt einen entscheidenden Vorteil mit sich: Der Fahrer kann die Bedienung und Dateneingabe für die Kalibrierung jetzt direkt an der Maschine vornehmen und erspart sich damit das mehrfache Ab- und Aufsteigen vom bzw. auf den Traktor.

Das TwinTerminal 3.0 besteht aus einem wasser- und staubdichten Gehäuse mit einem 3,2 Zoll großen Display und vier großen Tasten für die Bedienung.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
App mySeeder (1) Cirrus6003-2CC_MTD_d0_kw_P7118674_d1_190821

App mySeeder – Kalibrierung per Smartphone

Für noch mehr Komfort bietet AMAZONE die mySeeder-App an. ISOBUS-fähige Sämaschinen lassen sich komfortabel mit dem Handy und dem zusätzlich benötigten Bluetooth-Adapter Seeder Connect kalibrieren. Ein Pendeln zwischen Dosierer und Kabine ist nicht mehr erforderlich. Die leichte App-Bedienung ist intuitiv gemacht und somit bei der ersten Anwendung zu verstehen. Auch bei Maschinen mit mehreren Dosierern ist die App einsetzbar. Somit kann der Fahrer komfortabel mit seinem Handy von Dosierer zu Dosierer gehen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Segmentverteilerkopf mit elektrischer Halbseitenschaltung

Der Segmentverteilerkopf bringt eine große Flexibilität für die pneumatische Sämaschine. Asymmetrische Fahrgassen auf einer Maschinenhälfte lassen sich ab sofort ohne unerwünschte Saatstärkenminderung auf der anderen Maschinenhälfte realisieren. Mit dem Segmentverteilerkopf ist eine elektrische Halbseitenschaltung möglich. Die Halbseitenschaltung sitzt direkt im Verteilerkopf.

Mit Section Control, wie der automatischen Teilbreitenschaltung GPS-Switch von AMAZONE, kann der Einsatz der Halbseitenschaltung beachtliche Einsparungen erzielen, da Überlappungen und Fehlstellen vermieden werden.


Ihre Vorteile:

  • Elektrische Halbseitenschaltung
  • Reduzierung der Überlappung zur Einsparung von Saatgut
  • Minimierung der Staubentwicklung im Saatgutbehälter, da keine Saatgutrückführung
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Hydraulischer Gebläseantrieb (1) Cirrus03_details_d0_kw_7543_d1_1910299_CMS

Hydraulischer Gebläseantrieb

Das neue leistungsstarke Gebläse zeichnet sich durch einen geringen Leistungsbedarf von 21 l/min bei 3.500 U/min sowie minimale Geräuschentwicklungen aus.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sätechnik

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.