Heckbehälter für Düngung & Saat

GreenDrill (1) Cenius_7003-2TX-Super_011_d1_171009

GreenDrill – Aufbausämaschine für Feinsaatgut und Zwischenfrüchte

Die Aufbausämaschine GreenDrill ermöglicht die gleichzeitige Saat von Zwischenfrüchten und Feinsaatgut in nur einem Arbeitsgang. Mit den Behältergrößen von 200 und 500 l ist die GreenDrill ideal als Aufbausämaschine für ­Maschinen der Bodenbearbeitung oder für konventionelle Sämaschinen.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Zwischenfruchtsaat und Bodenbearbeitung in einem Arbeitsgang (1) Cenius_3003_Special_d0_ss_2675 _d1_170124

Zwischenfruchtsaat und Bodenbearbeitung in einem Arbeitsgang

Damit Sie Zwischenfrüchte direkt oder zusammen mit der Bodenbearbeitung ausbringen können, bietet AMAZONE die Aufbausämaschine GreenDrill an. Sie lässt sich sowohl mit den Kompaktscheibeneggen Catros, CatrosXL und Certos als auch mit dem Mulchgrubber Cenius, dem Kreiselgrubber KG oder der Kreiselegge KE kombinieren. Die Verteilung des Saatguts erfolgt über Prallteller.

Der GreenDrill-Saatgutbehälter fasst 200 l bzw. 500 l und ist über Trittstufen leicht zu erreichen. Im Dosierbereich unterhalb des Saatgutbehälters befindet sich eine Säwelle, die je nach Saatgutbeschaffenheit und Ausbringmengen mit Normal- oder Feinsärädern bestückt wird. Der Antrieb der Säwelle erfolgt elektrisch und die des Gebläses elektrisch oder hydraulisch.


Top Argumente

  • Zwischenfrüchte und Feinsaatgut direkt mit der ­Stoppelbearbeitung oder Bodenbearbeitung säen
  • Verschiedene Dosierwalzen verfügbar
  • Breitflächige Einarbeitung über Prallteller
  • Leicht erreichbar über Trittstufen
  • Moderner Bedien-Computer in zwei Ausstattungsvarianten
Weitere Informationen + Weniger Informationen -
Komfortable Bedienung (1) Greendrill_Terminal_001a_d1_151006

Komfortable Bedienung

Für die Steuerung der Maschine steht der Bedien-Computer 5.2 zur Verfügung. Mit diesem lassen sich die Säwelle und das Gebläse schalten. Zusätzlich steht ein Auswahlmenü zur Unterstützung der Kalibrierung und zur Anzeige der Fahrgeschwindigkeit, der bearbeiteten Fläche und der Arbeitsstunden zur Verfügung. Die Säwellen-Drehzahl passt sich automatisch an wechselnde Fahrgeschwindigkeiten an, sobald der Bedien-Computer an die 7-polige Traktorsignal-Steckdose angeschlossen wird.

Weitere Informationen + Weniger Informationen -

Weiterführende Links

Hier finden Sie weitere Informationen zur Bodenbearbeitung

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten* und wir werden uns bei Ihnen zurückmelden:
* Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich dazu benutzt, um den von Ihnen gewünschten Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.