Hartelijk welkom bij AMAZONE

Praxis-Urteile über den AMAZONE-Selbstfahrer

Pantera_S38_Holger-Thornsen_d2_101108_rdax_170x197.jpg

Lohnunternehmer Holger Thomsen setzt seit 2008 den Selbstfahrer von AMAZONE auf über 5000 ha pro Jahr ein: „Als Lohnunternehmer muss man Technik einsetzen, die die Kunden selber nicht haben. Für uns kommt beim Pflanzenschutz deshalb nur ein Selbstfahrer in Frage.“ Holger Thomsen´s Erfahrungen mit. - der Allradlenkung des Selbstfahrers: „Beim Drehen am Vorgewende hinterlassen wir mit dem Selbstfahrer nur noch zwei Spuren, d. h., wir fahren in aufwachsenden Beständen nicht so viel kaputt.“ -dem hydropneumatisch gefederten Tandemfahrwerk des Selbstfahrers: „Es gleicht Bodenunebenheiten besser aus, was zu einer sehr stabilen Gestängelage führt.“ - der Bodenfreiheit von 1,10 m: „Sie kommt z.B. bei der Blütenbehandlung im Raps zum Tragen, denn die Pflanzen werden kaum beschädigt.“ - den Antrieben des Selbstfahrers: „Mit dem stufenlosen hydrostatischen Antrieb und dem 200-PS Motor ist der Selbstfahrer gut gerüstet, um bei Straßenfahrt und auch im Feldeinsatz problemlos die Geschwindigkeiten zu halten. Motor und Antrieb passen zur Größe dieser Maschine.“ - der hydraulisch verstellbaren Spurweite des Selbstfahrers: „Sie erweist sich z. B. im Frühjahr als Vorteil, wenn die Herbizid-Behandlungen im Mais anfallen. Falls einige Kunden zukünftig ihre Maisbestände auch auf Engsaat umstellen wollen, ist eine so einfach zu bedienende Spurweitenverstellung eigentlich zwingend erforderlich.“

Sales Partner

Hilaire van der Haeghe S.A.

Boomsesteenweg 174
2610 Wilrijk
Belgium
Tel: +32 3 8210830
Fax: +32 3 8210886

AMAZONE locaties

De wereld van AMAZONE: AMAZONE produceert sinds de oprichting in 1883 landbouw- en openbare diensten technologie. Inmiddels op 9 locaties wereldwijd met circa 1.900 medewerkers. Als wereldwijde aanbieder wordt nu ongeveer 80% van de productie verkocht in meer dan 70 landen.