Verdiente Mitarbeiter bei AMAZONE

Dipl.-Ing. (FH) Viktor Schwamm

Verdiente Mitarbeiter bei AMAZONE (1)
Zuständig für die Weiterentwicklung der Primera DMC: Dipl.-Ing. (FH) Viktor Schwamm

Geboren und aufgewachsen ist Viktor Schwamm in Kasachstan. Nach der Schule absolvierte er ein Maschinenbaustudium in Omsk, Russland, welches er 1979 als Diplomingenieur mit Auszeichnung abschloss. Seine berufliche Karriere begann Herr Schwamm in der Sibirischen Landmaschinen-Prüfstation, wo er mit der Prüfung von Sä- und Erntemaschinen betraut war.

1981 übernahm er als leitender Ingenieur das dortige Labor. Bereits ein Jahr später war Herr Schwamm als technischer Leiter für die Prüfstation verantwortlich. Im Jahre 1995 zog Viktor Schwamm mit seiner Familie nach Deutschland. Bevor er in Dortmund erneut ein Studium aufnahm, arbeitete er als Industriemechaniker. Seine erste Stelle nach dem Studium trat Herr Schwamm als Konstruktionsingenieur in einer Metallbaufirma in Melle an. Weitere fünf Jahre arbeitete Herr Schramm als Konstrukteur bei dem Autozulieferer Matzner in Bissendorf, bevor er 2005 zu AMAZONE wechselte.

Seitdem kümmert er sich um die Weiterentwicklung der Großflächen-Sämaschine Primera DMC unter der Obhut unseres Mitinhabers Prof. h.c. Univ. Samara R A S Dr. Dr. h.c. Heinz Dreyer. Mit der Hilfe von Viktor Schwamm entwickelte sich die Primera DMC mit Arbeitsbreiten von bis zu 12 Metern zu einem Verkaufsschlager.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Schwamm für seine hervorragende Arbeit, ohne die unsere Erfolge in der Direktsaattechnik nicht denkbar wären.


Dipl.-Ing. (FH) Rainer Rüdebusch

Verdiente Mitarbeiter bei AMAZONE (2)

Nach erfolgreicher Ausbildung bei AMAZONE absolvierte Herr Rüdebusch ein Studium zum Diplom-Ingenieur an der Hochschule Bremen. Weiteres Know-how erwarb er anschließend mit einer einjährigen Weiterbildung im Bereich Qualitätsmanagement für Ingenieure.

Herr Rüdebusch arbeitete viele Jahre im Qualitätswesen und Projektmanagement bei der Firma ZF Lenksysteme, bevor er 2014 zu AMAZONE zurückkehrte und die Stelle als Projektleiter für unsere Einzelkorn- und Großflächensätechnik in Hude übernahm. Um unsere Produkte stetig zu verbessern und die Prozessabläufe zu optimieren, behält er Qualität, Termine und Kosten immer im Blick.

Mit seinem fachlichen Können überzeugt er in hohem Maße und findet die volle Akzeptanz bei allen Mitarbeitern und Kollegen.

Wir danken Herrn Rüdebusch für seinen engagierten Einsatz und hoffen sehr, dass er uns noch viele Jahre mit seiner Freude an der Arbeit erhalten bleibt.