Anbau-Volldrehpflug Teres 300

Zum Mediapaket Download

Eine neue Liga im Bereich der Anbaupflüge – Höhere Geschwindigkeit bei minimalem Verschleiß

Mit dem Anbau-Volldrehpflug Teres 300 bietet AMAZONE dem Markt einen neuen Anbaupflug mit 4, 5 und 6 Scharen für Traktoren bis zu 300 PS Leistung. Die Teres 300 V mit hydraulischer Arbeitsbreitenverstellung und VS mit hydraulischer Arbeitsbreitenverstellung und hydraulischer Steinsicherung verfügen serienmäßig über die variable Schnittbreitenverstellung. Der Pflug zeichnet sich durch eine einfache Einstellung, durch hohe Leichtzügigkeit und ein perfektes Arbeitsbild aus. Außerdem sorgen die neuen SpeedBlade-Pflugkörper auch bei höherer Geschwindigkeit für geringere Verschleißkosten. 

Teres300VS_Deutz_d0_kw_Q8172018_d1_210910_GO
Der Teres 300 liefert durch ein modernes und variables Pflugkörperkonzept bei Geschwindigkeiten von 8 bis 10 km/h eine herausragende Arbeitsqualität

Teres300VS_Deutz_d0_kw_DJI_0016_d1_210910_GO
Teres 300 VS mit Streifenkörper STU 40

Teres300VS_Deutz_d0_kw_P8177283_d1_210913_GO
Der SpeedBlade-Pflugkörper sichert auch bei hohen Geschwindigkeiten minimale Verschleißkosten

Pflugkörper bis in die Spitzen durchdacht – SpeedBlade für mehr Leistung

Der neue SpeedBlade-Pflugkörper mit dem patentierten, extra großem Streichblech-Vorderteil zeichnet sich durch minimalen Verschleiß am Hauptkörper aus. Durch die Erhöhung der Arbeitsgeschwindigkeit von beispielsweise 6 km/h auf bis zu 10 km/h verlagert sich der Hauptverschleißpunkt automatisch immer weiter zur Mitte des Pflugkörpers. So liegt der Hauptverschleißpunkt des SpeedBlade-Körpers auch bei hohen Geschwindigkeiten auf dem vergrößerten Streichblech-Vorderteil und nicht in dem Bereich des Streifen- oder Vollkörpers. Beim Teres muss somit beim Einsatz mit höheren Geschwindigkeiten im ersten Schritt nur das verschlissene Streichblech-Vorderteil ersetzt werden. Dies spart enorme Verschleißkosten gegenüber anderen Bauweisen.

grafik_speedblade-koerper_de_GO

Ein weiteres Detail mit großem Effekt: Die Scharspitze überdeckt das Scharblatt, sodass die Fügestelle geschützt in der Scharspitze liegt. Dank dieser cleveren Verbindung verfangen sich keine Pflanzenreste oder Ballenschnüre. Außerdem verhindert der offene Körperrumpf aufgrund seiner Form, dass Erde unter dem Rumpf anhaftet. Die maximale Leichtzügigkeit des Pflugkörpers bleibt damit erhalten. 
Das einmalige ©plus-Härteverfahren ist durch zusätzliches Einbringen von Kohlenstoff die Basis für die höchste Qualität bei der Herstellung der Teres-Verschleißteile. Beim Streichblech wird beispielsweise an der Vorderseite eine sehr große Härte und damit eine glatte Oberfläche erreicht. Lange Standzeiten werden so gesichert. Die Rückseite bleibt relativ weich und damit überaus zäh und schlagfest.

Bei dem SpeedBlade-Pflugkörper-Programm kann zwischen verschiedenen Streifen- und Vollkörperformen je nach Einsatzgebiet und Ziel gewählt werden. Die ausgeklügelte Formgebung der Pflugkörper gepaart mit den Vorteilen des ©plus-Härteverfahrens gewährleisten einen geringen Zugkraftbedarf und damit reduzierten Kraftstoffverbrauch. Optional bestellbar sind für besonders harte Bedingungen die Scharspitzen auch als HD-Variante oder als drehbare Wechselspitzen für kurze Rüstzeiten und weniger Verschleiß. 

Die breite Furchenräumung ist ein weiterer großer Pluspunkt der SpeedBlade-Körper, insbesondere bei zunehmendem Einsatz von breiteren Traktorbereifungen. 

Teres_gesamt_oben_581_d1_210910_GO
Dreh- und Schwenkelemente

Einfache und komfortable Einstellung für ein perfektes Arbeitsbild

Der Teres 300 V und VS ist serienmäßig mit einer stufenlosen hydraulischen Arbeitsbreitenverstellung und Vorderfurchenanpassung ausgestattet. So kann sowohl die Vorderfurche bequem vom Traktorsitz aus eingestellt und bei wechselnden Böden oder in Hanglagen angepasst werden. Auch die Arbeitsbreite kann der Fahrer sehr bequem über das Steuergerät des Traktors hydraulisch und stufenlos von 33 cm bis 55 cm je Körper ändern. Einen Top-Vorteil im Bereich Komfort und Präzision bietet die neue automatische Vorderfurchenanpassung AutoAdapt. Damit wird bei den Teres-Pflügen bei Änderung der Gesamtarbeitsbreite auch automatisch die Vorderfurche exakt mit eingestellt. Diese perfekte Anpassung geschieht über das Parallelogramm und über die hydraulische Verbindung zwischen Arbeitsbreiten- und Vorderfurchenzylinder. So wird auch bei Änderung der Arbeitsbreite ein perfektes Anschlusspflügen erzeugt und damit ein sauberes Arbeitsbild. Außerdem wirkt sich AutoAdapt auch positiv auf den Kraftstoffverbrauch aus, da sich die Zuglinie und der Winkel zwischen Anlage und Unterlenkerachse nicht ändert. 

Die Arbeitstiefeneinstellung erfolgt entweder mechanisch oder hydraulisch über das Stützrad. Hier bietet AMAZONE für die neuen Teres-Pflüge sowohl seitliche Pendel- und Kombistützräder als auch das Pendelstützrad hinten an. Um eine exakte Tiefenführung und zuverlässigen Eigenantrieb zu haben, findet man im Teres-Programm verschiedene Reifen mit unterschiedlichen Durchmessern und Profilen. 

Überlastsicherung für extreme Einsatzbedingungen

Im Bereich der Überlastsicherung gibt es für den Teres zwei Varianten. Zum einen die Scherschrauben-Überlastsicherung mit einer Abscherkraft von 6.200 kg. Zum anderen sorgt bei intensiven Einsatzbedingungen die wahlweise erhältliche hydraulische Überlastsicherung für ein ruhiges und materialschonendes Arbeiten. Die maximale Hubhöhe beträgt 40 cm, sodass die Körper bei höchster Arbeitstiefe auch großen Hindernissen ausweichen können. Außerdem können die Körper auch seitlich ausweichen. Über den Hydraulikzylinder wird der Pflugkörper sanft und materialschonend in den Boden zurückgesetzt. Der Auslösedruck sinkt dabei mit steigender Hubhöhe. Auslösekräfte von bis zu 2.000 kg können je nach Einsatzbedingungen stufenlos zentral oder dezentral für jeden Körper einzeln geregelt werden. Als zusätzliche Sicherheit verfügt jede Grindel noch über eine separate Abscherschraube. 

Höchste Haltbarkeit und lange Lebensdauer

Teres_Unterlenkerachse_Kat3A_Detail_livo_502_d1_210910_GO
Gelagerte Anbauachse ProtectShaft mit integrierter Kugel

Das massive Rahmenrohr mit den Maßen 150 x 150 x 8,8 mm weist der Teres eine hohe Stabilität bei gleichzeitiger Leichtigkeit auf. Die gelagerte Anbauachse ProtectShaft mit integrierter Kugel sorgt für geringeren Verschleiß bei maximaler Haltbarkeit. Die Gelenklager haben eine dämpfende Wirkung und schonen das Material am Vorgewende und bei der Straßenfahrt. Dank der integrierten Kugel ist die Haltbarkeit der Anbauachse aufgrund des höheren Durchmessers deutlich gesteigert. 

Die 130 mm große Wendeachse, die hohl ausgeformt wurde, erlaubt zwei gleichgroß dimensionierte Lager. Dies erhöht die Haltbarkeit deutlich. Außerdem ist der Vorteil der Hohlachse, dass durch diese die Hydraulikleitungen sauber verlegt werden können. 

Teres_AutoAdapt_531_d1_211013_GO
Der Hauptrahmen ist über ein Parallelogramm mit dem Anbaubock verbunden

Bei vielen Pflügen mit hoher Arbeitsbreite ist ein Reinschwenken des Pflugs vor dem Drehen zur Erhöhung der Bodenfreiheit erforderlich. Der Teres verfügt deshalb über einen Rahmenschwenkzylinder. Dank des schonenden Wendesystems SmartTurn wird der Rahmenschwenkzylinder je nach Arbeitsbreite angesteuert.

Weitere Sonderausstattungen für eine perfekte Arbeit

Durch optionale Vorwerkzeuge lässt sich der neue Anbau-Volldrehpflug universell an alle Einsatzbedingungen anpassen. So stehen verschiedene Vorschäler oder Einlegebleche für ein sauberes Einarbeiten von viel Organik zur Verfügung. Um am Hang eine bessere Pflugführung sicherstellen zu können, lassen sich noch zusätzliche Anlageschoner an die Schare befestigen. 

Ein optionales Anlagensech ist für Regionen mit steinigen und schweren Böden sehr gut geeignet und schützt Kanten des Streichblech-Vorderteils vor Verschleiß und schneidet eine saubere Furchenwand. Für eine besonders saubere Furchenräumung lassen sich Scheibenseche am letzten Körper montieren. 

Für die gleichzeitige Rückverfestigung bietet AMAZONE den Teres 300 mit Schwenkfangarm für die Arbeit mit dem Packer an.

Teres300VS_Deutz_d0_kw_DJI_0023_d1_210913_GO
Sauberes Einarbeiten von Ernteresten und organischem Material

Vorteile auf einen Blick:

  • Hohe Schlagkraft durch hohe Fahrgeschwindigkeiten bei minimalem Verschleiß dank SpeedBlade mit vergrößertem Streichblech-Vorderteil und ©plus-Härteverfahren
  • Breite Furchenräumung durch modernes Pflugkörperkonzept
  • Perfektes Anschlusspflügen auch unter wechselnden Bedingungen, dank serienmäßiger, hydraulischer Vorderfurchenverstellung AutoAdapt
  • Einfache Anpassung der Vorderfurche dank stufenloser hydraulischer Verstellung
  • Schnelle und materialschonende Wendevorgänge bei großer Arbeitsbreite durch die hydraulische Endlagendämpfung SmartTurn
  • Auswahl an verschiedenen seitlichen und hinten montierten Rädern für einen guten Transport auf der Straße und sicheres und sauberes Arbeiten auf dem Feld
  • Gelagerte Anbauachse ProtectShaft mit integrierter Kugel
Hueggenberg_Dorina_2019_d0_kw_IMG_1679-(006)

Pressekontakt

Dorina Hüggenberg
Dorina.Hueggenberg@amazone.de
+49 (0)5405 501-7110