BOOKS AND MORE
BOOKS AND MORE

Drei Agritechnica-Silbermedaillen für Amazone

Klicken Sie für eine vergrößerte Ansicht 

Bereits im Vorfeld der Messe Agritechnica 2017 kann Amazone die ersten Erfolge vermelden. So hat eine von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) eingesetzte, neutrale Expertenkommission gleich drei Amazone-Neuheiten mit je einer Silbermedaille ausgezeichnet.

Die Agritechnica gilt als weltweit wichtigste und größte Landtechnikmesse und findet vom 12. bis 18. November 2017 in Hannover auf dem Messegelände statt. Auf einem 2.700 m² Grundfläche umfassenden Messestand in Halle 9 wollen die Amazonen-Werke den Besuchern dann über 60 verschiedene Maschinen und Funktionsmodelle präsentieren, darunter 25 neue Maschinen- und Verfahrenslösungen.

Silbermedaille Nr. 1 haben die Amazonen-Werke schon jetzt für das in Zusammenarbeit mit der Firma Rometron entwickelte "SwingStop pro" erhalten. Damit wurde eine Innovation ausgezeichnet, die für eine noch präzisere Gestängeführung bei modernen Pflanzenschutzspritzen sorgt. SwingStop pro umfasst die aktive Schwingungstilgung SwingStop kombiniert mit einem neuem Düsensystem, das nach dem Prinzip der Pulsweiten-Frequenzmodulation (PWFM) arbeitet. Mit Hilfe von Software und Beschleunigungssensoren berechnet SwingStop pro in Echtzeit die Relativgeschwindigkeit jeder einzelnen Düse, setzt sie ins Verhältnis zur Fahrgeschwindigkeit der Spritze und steuert die entsprechende Ausbringmenge in Millisekunden variabel an. Auf diese Weise können alle Störgrößen, die durch horizontale Bewegungen des Spritzgestänges entstehen, ausgeglichen werden. Das führt zu einer bisher unerreichten Applikationsgenauigkeit über die gesamte Arbeitsbreite der Feldspritze.

Die zweite prämierte Amazone-Neuheit trägt den Namen SmartService 4.0. Im Umfeld der immer komplexeren Landmaschinen nutzt Amazone mit dem SmartService 4.0 neueste Augmented Reality- und Virtual Reality-Technologien, um die Lern-, Trainings- und Reparaturprozesse im Bereich des technischen Kundendienstes weiter zu beschleunigen und um seine Kunden bei Wartungsarbeiten zu unterstützen. Dank SmartService 4.0 kann z. B. der Techniker eines Amazone-Servicepartners, der gerade eine kompliziertere Reparatur oder Wartung durchzuführen hat, digital und in Echtzeit mit einem Amazone-Servicespezialisten, der in seinem Büro sitzt, verbunden werden. Über diese Verbindung, die über einen Tablet-PC, ein Smartphone oder eine Datenbrille erfolgt, ist es möglich, einen Techniker überall auf der Welt bei Reparatur- bzw. Wartungsarbeiten mit Expertenwissen zu unterstützen.

Silbermedaille Nr. 3 hat Amazone zusammen mit der DKE-Data GmbH & Co. KG und namhaften anderen Agrartechnik-Hersteller für den agrirouter bekommen. Der agrirouter ist eine internetbasierte Datenaustauschplattform, über die Landwirte und Lohnunternehmern - herstellerunabhängig - sämtliche Arbeitsdaten zwischen ihren Maschinen und den verschiedensten Agrarsoftware-Anwendungen austauschen können. Dies vereinfacht nicht nur den Datenaustausch und betriebliche Abläufe sondern reduziert auch den Verwaltungsaufwand und verbessert die Wirtschaftlichkeit. Zugleich versetzt der agrirouter Landwirte und Lohnunternehmer in die Lage, die landwirtschaftlichen Produktionsprozesse von Anfang bis Ende zu optimieren. Aus Sicht der Praktiker bietet er vor allem auch den wichtigen Vorteil, dass sie stets die volle Kontrolle über ihre Daten behalten.